facebook icon
Suche

Deutschland – Konjunktur : BIP im 2. Quartal 2020

Philippe VILAS-BOAS, Wirtschaftswissenschaftler

Zusammenfassung

Deutschland hat im zweiten Quartal einen Rückgang des BIP zu verzeichnen, der etwas schwächer ausgeprägt ist als angenommen, jedoch deutlicher ist als der Einbruch während der Finanzkrise im Jahr 2009. Der private Verbrauch, die produktiven Investitionen und der Außenhandel haben besonders unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Epidemie gelitten. Die letzten Konjunkturindikatoren lassen allerdings einen soliden Wachstumsanstieg für das dritte Quartal erwarten, bedingt durch die Erholung der Wirtschaftstätigkeit seit Sommerbeginn, insbesondere im Industriebereich.

Allemagne – Conjoncture : PIB au T2-2020

Der von der Bundesbank entwickelte „Wöchentliche Aktivitätsindex“ (WAI) signalisiert einen sehr deutlichen Wiederaufschwung der Wirtschaft seit Anfang August. Demnach lag die implizite BIP-Wachstumsrate, die der Index jeweils für die letzten 13 Wochen angibt, am 23. August bei 5,1 %, während sie eine Woche zuvor lediglich 2,6 % betragen hatte. Dies bestätigt zum Teil unsere Erwartung, dass das deutsche Wirtschaftswachstum im dritten Quartal signifikant ansteigen wird. Allerdings sind die harten Daten der Industrieproduktion zu Beginn dieses Quartals noch nicht verfügbar. Daher sollten wir vorsichtig bleiben hinsichtlich des Umfangs und der Nachhaltigkeit dieses Erholungskurses. Sollte die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland wieder ansteigen, könnte dies erneute Eindämmungsmaßnahmen zur Folge haben, die das Wachstum bremsen würden. Zudem könnte die globale Wirtschaft sich langsamer erholen als erhofft, was die deutschen Exporte belasten würde.